Ich bin eine perverse Toiletten Sklavin

Hallo auch ich möchte mich in diesem perversen Blog endlich mal zu Wort melden. Aber ich darf keinen Namen nennen, denn niemand soll von meinen devot-perversen Fantasien wissen. Ich glaube wirklich das ich pervers bin. Denn ich bin nicht nur eine Sklavin, nein ich diene am liebsten als Toiletten Sklavin. Ihr fragt euch jetzt was das ist? Dann werde ich es jetzt mal allen erklären.

Toiletten Sklavin wird in den Mund gepisst
Toiletten Sklavin wird in den Mund gepisst

Mein sexuelles Geheimnis  begann vor genau drei Jahren! Ich wollte endlich etwas Neues beim Sex erleben und geriet an einen Dom. Am Anfang wusste ich nicht, was das ist, aber nach meiner ersten Erziehung war ich schlauer.

Doch mein Dom wollte keine normale SUB, nein er wollte mich als Toiletten Sklavin ausbilden. Das war wirklich hart. Denn mein Dom besuchte quasi keine Toilette mehr, sondern nahm mich dafür. Es musste mir schließlich eine Ehre sein, ihm dienen zu dürfen. Das ganze Toiletten Programm begann mit Natursekt,. Und ich muss sagen, das war echt okay. Ich hatte kein Problem damit, seinen Urin zu schlucken oder mich einfach anpissen zu lassen. Im Gegenteil, das machte mich echt geil. Der warme Urin Saft auf meiner Haut war einfach geil. Aber das sollte meinem Dom auf die Dauer nicht reichen er wollte mehr!

Ehrlich gesagt hatte ich wirklich Angst oder bedenken vor den braunen Sex Spielchen, die man auch Kaviar nennt. Aber nein mein Dom wollte mich erst mal als Toiletten Sklavin vorführen. Dafür arrangierte er eine Piss Party mit seinen dominanten Freunden. Alle sollten mit voller Blase erscheinen, damit sie mich auch schön voll pissen konnten. Meine Anweisung war ganz klar, ich musste die Pisse schlucken. Von Kaviar sprach keiner, also war alles ok. Es waren 5 Kerle da und ich wurde in Fesseln vorgeführt. Total nackt und hilflos, wie es sich für eine Sklavin gehört. Ficken durfte mich keiner, nur pissen durften sie alle auf mich. So viel Natursekt und das nur für mich! Und es war wirklich erregend für mich. Ich hätte danach gerne noch einen voll gepissten Schwanz in meiner Sklaven Fotze gespürt, aber keiner durfte mich ficken! Mal sehen wie meine Erziehung als Toiletten Sklavin weiter geht.

10 Gedanken zu „Ich bin eine perverse Toiletten Sklavin“

  1. Aber sicher ist das pervers! Aber GEIL pervers.

    Eine Frage musst du dir aber gefallen lassen: Wenn dir das zu hart ist, warum treibst du dich dann auf solchen Pornoseiten herum???

    1. Mein neuer Freund steht auch total darauf, wenn ich ihn anpisse. Anfangs fand ich das schon etwas merkwürdig. Aber schon beim ersten mal hat es mich total geil gemacht, als ich ihn ins Gesicht pissen durfte

    2. Mein Mann verlangt einmal jede Woche, dass ich mich hinlege, dass er mir in den Mund kacken kann. Dann fickt er mir die Scheisse in den Hals bis ich alles geschluckt habe. Oder er schmiert mir die Titten ein und ich muss den Büstenhalter wieder anziehen. Danach vögelt er mich und ich muss mich ganz anziehen und einkaufen gehen. Wenn ich zurück komme, fickt er mich wieder brutal ab.

    1. Hey Leute,

      ich habe auch schon einiges ausprobiert.
      Unter anderem Natursekt, Damenpupse und dicke fürze !

      Gerade angefurzt zuwerden ist einfach nur sehr schön !
      Ich bin sehr offen und jeder sollte das machen was ihm spass macht. Ich kann au nichts dafür das ich auf diese Vorliebe stehe 🙂 Ich finde mich jeden Tag etwas mehr mit ab.

      Also wenn wer von euch jemand pupsen muss ich stehe bereit …. 😉

  2. Nur weil du ne verklemmte Hausfrau bist, musst du dich ja nicht so aufspielen. Denn jeder sollte doch seine Vorliebe ausleben können. Auch ich bin eine Natursekt Fetischistin und trinke gerne den Urin von meinen Kerlen. So eine Toiletten Sklavin wollte ich auch schon immer sein!

  3. Boah ist das ekelhaft. Wie kann man nur freiwillig eine Toiletten Sklavin sein und sich auch noch anpissen lassen? Habt ihr keine Wcs oder macht euch die pisse im Maul echt geil. Ich krieg schon bei dem Foto Herpes udn könnte im Kreis kotzen! Pervers ist hier noch untertrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.